Achat

Achat - Edelstein

Der Achat hat unter den Edelsteinen eine Sonderstellung, auf der einen Seite, dass er einer einzigartigen Industrie mit dem Zentrum in Idar-Oberstein seinen Namen gegeben hat, anderseits ist er einer der wenigen Edelsteine die nicht nur zu Schmuckzwecken verwendet werden sondern es es werden auch Schalen, Griffe von Brieföffnern, Messern und Gabeln aus ihm gefertigt. Den Achat gibt es in vielen Variationen. Bei der Entstehung des Achats bilden sich einzelne Bandlagen, diese Bänder können verschiedenfarbig sein. Die Farben des Achats reichen von zart bis kräftig besonders von rosa über rot bis hin zu bräunlich. Diese Achate wurden früher hauptsächlich in Deutschland im Raum Idar-Oberstein gefunden. Diese Achate waren nicht färbbar, der Abbau wurde eingestellt. Die Achate die in Südamerika gefunden werden haben meist eine unansehentliche graue Farbe ohne Zeichnung. Um diesen Steinen ihre Schönheit zu geben werden sie gefärbt. Im vorderen Orient wurde der Achat schon vor 3000 Jahren zu Ringen, Gefäßen und Gemmen verarbeitet. Heute wird der Achat eher zu Dekozwecke wie Achateier oder zum Verzieren der Deckel von kleinen Dosen verwendet. Für Schmuckzwecke wird meistens als Lagen für die Herstellung von Gemmen benutzt.

Tags: Achat, Edelsteine

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.