Silber

Früher wurde Silber vor allem für die Herstellung von Silbermünzen verwendet, welche als Zahlungsmittel dienten. Bis 1871 waren in Deutschland Silbermünzen, oder auch Taler genannt, das herrschende Zahlungsmittel. Diese Währung war durch Silbervorräte gedeckt. Danach wurde dieser so genannte Silberstandard vom Goldstandard abgelöst. Durch die geringe Reaktivität und die hohe Wertbeständigkeit kamen diese Edelmetalle als Zahlungsmittel in Frage. Heute spielen Silbermünzen lediglich als Gedenk- und Sondermünzen eine Rolle. Des weiteren spielt  Silber neben Gold und Edelsteinen eine wichtige Rolle bei der Herstellung von Schmuckstücken. Auch für erlesene Essbestecke sowie Tafelsilber und kirchliche Geräte wird und wurde Silber seit Jahrhunderten verwendet. Dabei lässt sich Silber mit vielen Metallen legieren. Gold, Kupfer und Palladium gehören zu den am Besten mit Silber legierbaren Edelmetallen. Dabei kennt man die gebräuchlichsten Legierungen von 800, 835, 925 und 935 Silber. Das 925 Silber wird dabei nach der britischen Währung Pfund Sterling Silber als Sterlingsilber bezeichnet. Diese ist die wichtigste Legierung und wird für Schmuck, Korpusware und Essbestecke verwendet. Neusilber ist kein Silber, sondern eine unedle Metalllegierung aus Kupfer, Nickel und Zink, welche optisch Ähnlichkeit mit Silber hat. Für die Herstellung unserer Trauringe in Mokume Gane Technik verwenden wir grundsätzlich 925er Sterlingsilber. Dieses bietet den schönsten Kontrast zu den anderen Edelmetallen. Insbesondere in den weißen Farbtönen ist Silber neben Palladium das schönste und zugleich wichtigste Edelmetall. Gerade diese beiden bilden einen wundervollen Kontrast. Am schönsten zu sehen ist dies an den Mokume Gane Trauringen Iroko.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.